Initiative Landau baut Zukunft

Stadt Landau in der Pfalz

Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen in Rheinland-Pfalz

 

Am 15. Dezember 2015 verabschiedeten das Land Rheinland-Pfalz, die Architektenkammer, das Bauforum und der Baugewerbeverband Rheinland-Pfalz, der BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, der Deutsche Mieterbund Landesverband Rheinland-Pfalz, der Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz sowie die vier rheinland-pfälzischen „Schwarmstädte“ Mainz, Trier, Speyer und Landau ein Memorandum „Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen Rheinland-Pfalz“, das insbesondere dazu beitragen soll,

 

•        mehr bezahlbaren Wohnraum im Land zu schaffen,

 

•        bestehenden bezahlbaren Wohnraum zu erhalten und sozialverträglich weiterzuentwickeln,

 

•        dabei innovatives und nachhaltiges Planen und Bauen im Sinne einer qualitätsvollen Baukultur zu sichern und

 

•        eine sozial ausgewogene Durchmischung der Wohnquartiere in den rheinland-pfälzischen Kommunen zu erhalten und zu stärken.

 

Vier Arbeitsgruppen sollen zu den Themenfeldern „Wohnraumförderung“, „günstiges, flexibles und schnelles Bauen“, „Baulandaktivierung“ und „Wohnungsmarkt-beobachtungen“ konkrete Maßnahmen im Sinne des Bündnisses herausarbeiten und mit „best-practice-Beispielen“ untermauern, zu einem breiten Wissenstransfer zwischen den Akteuren am Wohnungsmarkt beitragen und lokale Bündnisse bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Stadt Landau wird an allen vier Arbeitsgruppen teilnehmen und so die Erkenntnisse aus den Arbeitsgruppen direkt in das Verwaltungshandeln der Stadt Landau einspeisen können. Zudem ist am 28. April 2016 eine Regionalveranstaltung des Bündnisses in Landau geplant, bei der insbesondere die vorhandenen Förderprogramme zur Unterstützung von bezahlbarem Wohnungsbau einer breiten Fachöffentlichkeit vorgestellt werden sollen. Zahlreiche Praxisbeispiele aus Landau, wie zum Beispiel der Baugruppenprozess im Wohnpark Am Ebenberg oder die unterschiedlichen Konzeptvergaben der vergangenen Monate, sollen aufzeigen, wie die Programme der Landeswohnraumförderung sinnvoll genutzt werden können und ein Beitrag für bezahlbaren Wohnraum in der Stadt Landau geleistet werden kann. Die Veranstaltung ist eingebunden in den inzwischen zwei Jahre andauernden Stadtentwicklungsprozess „stadt.weiter.bauen.“. Dies soll auch zur Initiierung eines örtlichen Bündnisses für bezahlbares Wohnen in Landau dienen.